HALLO!

Das Planetenparty Prinzip ist ein österreichisches Theater- und Performancekollektiv, das 2015 von Alexander Benke, Leonie Bramberger, Victoria Fux, Nora Köhler, Moritz Ostanek, Miriam Schmid, Alexandra Schmidt, David Valentek und Nora Winkler in Graz gegründet wurde. In wechselnden Konstellationen und immer wieder in Zusammenarbeit mit anderen Künstler*innen und Institutionen entwickelt die Gruppe innovative, zeitgenössische Theaterproduktionen. Das Planetenparty Prinzip lässt sich künstlerisch nicht leicht einordnen, seine Theatersprache unterscheidet sich von Produktion zu Produktion sehr stark und entwickelt sich ständig weiter. Planetenparty ist mal performativ, mal theatral, mal narrativ, mal formal, mal installativ, interaktiv, immersiv, mal Tanz, mal Text, mal Körper, mal Musik, mal digital mal analog, mal partizipativ, mal Solo, mal größenwahnsinnig, mal reduziert, mal subversiv, mal zugänglich, mal groß, mal klein, mal leise, mal laut, mal wenig, mal viel, mal politisch, mal privat, manchmal alles zugleich. Genau diese Unterschiedlichkeit und Experimentierfreudigkeit machen das Kollektiv aus. Die entstehenden Arbeiten, so unterschiedlich sie sind, teilen den Theaterzugang, Themen konsequent und ernsthaft zu verhandeln, formale und ästhetische Wagnisse einzugehen und sich voller Neugier, Spielfreude und, nicht zuletzt, Humor auf Neues einzulassen. Das Publikum wird auf eine Reise ins Unbekannte mitgenommen und kann das Planetenparty-Universum immer wieder neu entdecken. 

Seit 2017 betreibt das Planetenparty Prinzip einen eigenen kleinen Theaterraum in Graz, das “Planetarium”, das der Gruppe als Arbeitsraum dient und für kleinere Veranstaltungen und Austauschformate zur Verfügung steht. Darüber hinaus bespielt die Gruppe verschiedene Veranstaltungsräume (Kristallwerk, Theater am Lend, Forum Stadtpark etc.) und entwickelt immer wieder site specific Stücke in Leerständen oder im öffentlichen Raum, seit 2022 auch in Wien. Das Kollektiv wurde zu Festivals wie Steirischer Herbst, La Strada, SCHÄXPIR, Starke Stücke, NewsOFFstyria etc. eingeladen und tourt mit seinen Stücken durch Österreich und darüber hinaus. Insbesondere im Bereich des Gaming Theaters konnte sich das Planetenparty Prinzip einen Namen machen, seine immersiven Spielformate international zeigen und an Symposien und Kongressen teilnehmen. Während der Corona-Pandemie erforschte das Kollektiv intensiv den digitalen Raum und wurde daraufhin eingeladen, eine VR-Theaterproduktion am Staatstheater Augsburg zu entwickeln. 2021 erhielt das Kollektiv den Sonderpreis des Vorstands der Assitej Austria

Nora Köhler

Performance, Regie, Produktion, Gastspielkoordination

Miriam Schmid

Performance, Regie, Geschäftsführung, Pressearbeit

Nora Winkler

Performance, Konzeption, Produktion, Geschäftsführung

David Valentek

Performance, Produktion, Konzeption

Victoria Fux

Performance, Regie, Produktion

Moritz Ostanek

Performance, Regie, Konzeption, Technik

Alexander Benke

Konzeption, Produktion, Performance, Videotechnik

Leonie Bramberger

Bühnen- und Kostümbild, Performance, Konzeption, Öffentlichkeitsarbeit

Projektmitarbeit:

Bernhard Bauer (Grafikdesign, Animation)
Stefan Bauer (IT)
Martin Brachvogel (Konzept und Performance)
Barbara Carli (Regie, Outside Eye)
Max Ederer (IT-Hardware)
Veza Maria Fernandez (Choreografie)
Julia Gräfner (Outside Eye)
Thomas Grassegger (Technik)
Henx (Videos, Trailer)
Fritz Hierzegger (Technik)
Flora Hogrefe (Ausstattung, Bühne, Kostüm)
Lisa Horvath (Bühne, Kostüm)
Die hungrigen Halunken: Philipp Streicher und Thomas Gsöls (Musik)
Samuel Kirschner (Choreografie)
Monika Klengl (Outside Eye)
Neo Klinger (Technikassistenz)
Vera Kopfauf (Regie, Regieassistenz)
Jakob Kolb (Musik)
Helmut Köpping (Regie)
Clemens Lauermann (Regieassistenz)
Robert Lepenik (Musik)
Gudrun Maier (Regie, Outside Eye)
Melt Downer: Wolfgang Möstl, Mario Zangl, Florian Giessauf (Musik)
Andrea Meschik (Ausstattung)
Marta Navaridas (Probenbegleitung)
Clemens Nestroy (Fotos)
Nina Ortner (Technik)
Ochoresotto – Visual Art (Videos)
Christina Pagger (IT-Software)
Optimal Productions (Videos)
Marie Pircher (Fotos)
Carmen Schabler (Produktionsassistenz)
Sophia Scherer (Regieassistenz)
Maria Schneider (Ausstattung)
Martin Schneider (Kamera)
Susi Schlögl (Ausstattung, Fotos & Videos)
Jakob Soukup (Ausstattung, IT-Hardware)
Peter Spall (Videos, Trailer)
Andrea Trsek (Fotos)
Rosa Wallbrecher (Bühne, Kostüm, Ausstattung)
Julian Werl (Musik)
Clara Wildberger (Fotos)
David Wimmer (Dramaturgie, Kamera)
Simon Windisch (Regie)
Katharina Wraubek (Ausstattung)

Performance:

Lena Hanetseder
Vera Kopfauf
Yuri Mayer
Antonia Orendi
Kerstin Pichler
Leo Plankensteiner
Pia Pollak
Vera Posch
Maria Prettenhofer
Marie Salmutter
Carmen Schabler
Martin Schneider
Markus Seereiter
Anna Weber
Alexander Wychodil

mit herzlichem Dank an all die vielen beteiligten Mitspieler*innen und Hilfsplaneten von SED, Part of the Game-Game, Space Maze Game und allen weiteren Projekten <3