Das Eine, das Andere und der wahrscheinliche Ausgang einer Reise, bei der man zu Hause bleibt

Was bleibt von der Zwischenmenschlichkeit, wenn wir unser Leben in eine virtuelle Welt transferieren? Auf welche neuen und alten Probleme stoßen wir in der Kontaktfindung? Wie umgehen mit der Angst verloren zu gehen, alleine abzudriften in die Unendlichkeit, abgeschnitten von den Verbindungen der echten Welt?

Keine Angst, das Posthumanistische Transformationsprogramm bietet geleitete Zu-Zweit-Erfahrungen, die auf die kommenden Schwierigkeiten der immer weiter fortschreitenden Virtualisierung vorbereiten. Begebt euch mit uns auf eine Reise ins Gewisse und stellt euch den Unsicherheiten des Vereinzelung. Synchronisieren wir das eine und das andere Ich, in der einen und der anderen Welt und alle Ichs in allen Welten. Lass dich ein auf eine schöne neue, eine bessere Welt.

Karten und Kontakt:
Kartenpreise & Reservierung für die jeweilige Veranstaltung über
die Online-Reservierung oder per Mail an: tickets@planetenparty.at

Das Planetenparty Prinzip
www.planetenparty.at
+43 677 62421989
office@planetenparty.at

Eine Produktion des Staatstheaters Augsburg

BETEILIGTE:

Konzeption: Das Planetenparty Prinzip
Regie: Simon Windisch
Bühnendesign: Leonie Bramberger
Tech-Artist: Christian Schläffer
Programmierung: Daniel Stock
Musik: Robert Lepenik
Live Performance: Moritz Ostanek
Sprecherin: Nora Winkler

SPIELTERMINE:

04.-06.11.2022, 10.11.2022, 24.-27.11.2022
01.-04.12.2022
Ort: Bei Dir zu Hause
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Die VR Brillen werden direkt vom Staatstheater Augsburg zu euch nach Hause geschickt!