Doomsday

(c) Clemens Nestroy

 

In DOOMSDAY beschäftigt sich das Grazer Performancekollektiv Das Planetenparty Prinzip mit der Liebe. Die Liebe, ein Gefühl, eine Lebenseinstellung oder doch nur eine chemische Reaktion? Ein Thema, das die Menschheit seit jeher beschäftigt wie kein anderes, das oft so viel Einfluss auf die Menschen hat wie nichts anderes, ob sie wollen oder nicht. Viele haben schon etwas darüber gesagt. Und noch mehr haben schon etwas darüber gesungen. Das Plantenparty Prinzip will in die Tiefe gehen, will die großen Philosoph*innen studieren, Studien durchforsten, will alle Liebesfilme gesehen und alle Liebesromane gelesen haben, von Romeo und Julia bis zu den eigenen Eltern jede Beziehung analysieren, Paarungsrituale von Tieren studieren, Balztänze lernen und zum Schluss das perfekte Liebeslied schreiben, bevor die Welt untergeht.

Karten und Kontakt:
Kartenpreise & Reservierung für die jeweilige Veranstaltung über
die Online-Reservierung oder per Mail an: tickets@planetenparty.at

Das Planetenparty Prinzip
www.planetenparty.at
+43 677 62421989
office@planetenparty.at

Regie und Produktion: Nora Köhler, Alexandra Schmidt
Performance: Alexander Benke, Leonie Bramberger, Nora Köhler
Ausstattung: Flora Hogrefe 
Regieassistenz: Neo Klinger
Probenbegleitung und Choreografie: Marta Navaridas
Outside Eye: Miriam Schmid
Technik: Tom Grassegger
Unterstützt von steirischer herbst ’21

PREMIERE:

20. September 2020
Ort: Kristallwerk Graz, Viktor-Franz-Straße 9, 8051 Graz
Uhrzeit: 20:00 Uhr

WEITERE TERMINE:

21.09. – 23.09., 20:00 Uhr
Ort: Kristallwerk Graz
Uhrzeit: 20:00 Uhr