Das Planetenparty Prinzip

Performance Kollektiv

Bitte spiel mich!

Fotos: Clemens Nestroy & Berg Schaf

Bitte spiel mich!

Wie die Sims, nur mit echten Menschen

Wir haben keinen eigenen Willen. Wir tun nur, was ihr uns sagt. Ihr könnt mit uns machen, was ihr wollt, wir sind zu eurer Unterhaltung da. Aber wir wollen auch gerne etwas lernen – für das große Finale!

„Bitte spiel mich!“ ist eine interaktive Performance, in der fünf Menschen über sechs Stunden zur Verfügung stehen und sich vom Publikum wie Spielfiguren aus dem Computerspiel „Die Sims“ via Walkie-Talkie steuern lassen. Gurken schneiden, Lieder singen, Fahrrad bauen, Freundschaften knüpfen und als Feinde auseinander gehen -jeder erledigte Auftrag bringt Punkte für das eigene Team. Am Ende jeden Spieltags gibt es eine Motto – Veranstaltung, auf die die Figuren vorbereitet werden sollten. Ob das allerdings wirklich geschieht, liegt ganz am Publikum. Und nur ein Team gewinnt.

PRESSE

„Sie simulieren den Wahnsinn namens Leben: die Figuren des Computerspiels „Die Sims“. Man muss das Spiel nicht kennen, um seine Freude mit der performativen Übersetzung „Bitte spiel mich!“ des neuen Grazer Kollektivs Das Planetenparty Prinzip zu haben“  (Kleine Zeitung)

BETEILIGTE

Mit: Leonie Bramberger, Victoria Fux, Nora Köhler, Moritz Ostanek, Miriam Schmid, Alexandra Schmidt, David Valentek, Nora Winkler // Musik: Philipp Streicher, Thomas M. Gsöls // Ausstattung: Leonie Bramberger // Fotos: Clemens Nestroy

Theme von Anders Norén