Das Planetenparty Prinzip

Performance Kollektiv

Magic Hour Time Machine

 

MAGIC HOUR TIME MACHINE 
in Kooperation mit Theaterland Steiermark

Ich erinnere mich an etwas und es gefällt mir. Die Welt von gestern, so schön blau und sepia, die Bilder im alten Fotoalbum, die Geschichten über eine Zeit, in der man auf der Uni noch rauchen durfte, der Geruch vom Haus meiner Urgroßeltern, der Kreisky.
Wir tauchen ein in die Welt der Erinnerung, in die Untiefen der Gehirnwindungen, suchend, herumtreibend. Zumindest für einen kurzen Augenblick wiederherstellen, was schon einmal war. Aber wie war es nochmal genau? Waren die Schuhe schwarz oder braun? Wer war der Herr da hinten am großen Tisch? Was ist in dem Beisl unter dem Puntigamer-Schild gestanden – ich kann die Schrift nicht lesen. Bilder über Bilder, einmal, zweimal, dreimal überschrieben. War das wirklich so? Ist das überhaupt meine Erinnerung? Wenn ich mich richtig erinnere, war das Leben damals zumindest ein bisschen lustiger als jetzt.

PRESSE
„Ein energiegeladener Abend, ein Erlebnis – und also: eine Erinnerung“ (Kleine Zeitung)

BETEILIGTE
Regie: Miriam Schmid, Moritz Ostanek // Performance: Nora Köhler, David Valentek, Nora Winkler // Ausstattung: Leonie Bramberger // Outside Eye: Simon Windisch, Victoria Fux 

 

 

Theme von Anders Norén